Adwords Agentur für digitales Marketing buchen

Der IAB ist ein Verband, der sich mit interaktivem und digitalem Marketing beschäftigt, und das europaweit. Dabei kommt eine besondere Bedeutung der Adwords Agentur zu, die ebenfalls innerhalb ganz Europas arbeitet und den Unternehmen wichtige Hilfestellungen beim digitalen Marketing bieten kann. Es kommt hier vor allem darauf an, die richtigen Werbemittel für die richtigen Zielgruppen einzusetzen. Dabei ist es in erster Linie von Bedeutung, die Zielgruppe zu bestimmen. Für jedes Produkt, jede Dienstleistung gibt es eine ganz eigene Zielgruppe. Auf diese muss auch das digitale Marketing abgestimmt werden.

Anschließend werden verschiedene Werbemittel dahingehend betrachtet, inwieweit diese Resonanz bei der Zielgruppe finden. Nur wenn die Erfolgschancen als hoch eingestuft werden können, wird sich eine Kampagne lohnen. Auch hier lohnt die Hilfe der professionellen Adwords Agentur, die Analysen und Statistiken erstellt und auswertet, um so die optimale Werbestrategie zu entwickeln. Besonders wichtig ist seit der wachsenden Bedeutung des Web 2.0 auch die Möglichkeit, dass die Zielgruppe interaktiv mit agieren kann. Deshalb sollten Marketingstrategien die angesprochenen Kunden auch stets mit einbeziehen oder aktive Handlungsaufforderungen beinhalten.

Damit digitales Marketing wirklich erfolgreich sein kann, muss zudem darauf geachtet werden, dass verschiedene Vertriebs- und Werbekanäle für die gesamte Werbestrategie genutzt werden. Andernfalls wird es schwierig, die gewünschten Erfolge zu erzielen. Zudem muss eine gewisse Kontinuität beim Marketing gegeben sein. Lediglich ein paar Tage lang eine Anzeige zu schalten, bringt in der Regel wenig. Besser ist es, langfristig zu planen und verschiedene Mittel im Marketingmix einzusetzen.

Schlussendlich kann digitales Marketing aber mehr, als nur neue Kunden und Aufträge zu generieren, ohne dabei das Budget zu sprengen. Auch für diejenigen Webseitenbetreiber, auf deren Seiten die Werbung erscheint, bringt die neue Form des Marketing einige Vorteile. Sie können sich, je nach Seite, einen attraktiven Zuverdienst aufbauen. Dadurch schließt sich der Kreis und digitales Marketing, das zudem von der professionellen Adwords Agentur betreut wird, kann für alle Parteien sehr erfolgreich umgesetzt werden.

Videoproduktionen im digitalen Marketing

Der IAB, der Verband „Interactive Advertising Products“, befasst sich mit dem digitalen Marketing, da dieses als eine der Schlüsselbranchen in der europäischen Wirtschaft gesehen wird. Allerdings wissen die wenigsten, worum es beim digitalen Marketing eigentlich geht. Nachdem bereits die Online- und E-Mail-Werbung, die Layer Ads und die In-Test-Werbung näher vorgestellt wurden, soll es heute um Videoproduktionen gehen. Diese sind eine noch recht junge Form im digitalen Marketing, so dass sie vielen Unternehmen noch nicht recht bekannt ist.

Bisher waren Videoproduktionen oder Werbespots für viele kleine und mittelständische Unternehmen nicht sinnvoll. Grund dafür war einfach der, dass die Kosten für den Werbespot und dessen Verbreitung nicht tragbar waren. Nachdem aber die digitale Videoproduktion auf dem Vormarsch war, Filme also nicht mehr auf Celluloid gebracht werden mussten, konnten auch deutliche Kosteneinsparungen erzielt werden. So sind für die digitale Produktion von Videos aller Art keine großen Kamerateams mehr notwendig, sämtliche Arbeiten können von einem einzigen Videoproducer ausgeführt werden. Das senkt die Personalkosten erheblich. Ebenfalls lassen sich Videoproduktionen deutlich einfacher am PC bearbeiten, so dass auch der Zeitaufwand bis zu deren Fertigstellung gesenkt werden kann, was zu weiteren Einsparungen führt.

Im Bereich Vertrieb der Videoproduktionen ist ebenso eine Kosteneinsparung zu verzeichnen. Moderne Videos von Unternehmen können kostengünstig auf der eigenen Homepage platziert werden. Auch das Einstellen in Videoportale im Internet ist kostengünstig, hier wird die Werbung vor oder nach den Clips gesendet, die die User sich ansehen. Des Weiteren kann der Vertrieb via E-Mail erfolgen. Dabei sind Videoproduktionen nicht reine Werbespots. Sie können ebenso dazu genutzt werden, beispielsweise das Unternehmen, die Fertigungsbedingungen oder ähnliches vorzustellen. Auch als Schulungsvideos werden sie gerne eingesetzt. Im Bereich digitales Marketing gibt es eine ganze Reihe verschiedenster Einsatzmöglichkeiten, so dass Kunden in allen Bereichen davon profitieren können. Gerade erklärungsbedürftige Produkte werden gerne mit Schulungsvideos versehen, die im Internet angesehen werden können.

Durch die kostengünstigen Videoproduktionen im digitalen Marketing wird es auch kleinen und mittelständischen Betrieben möglich, eine Vielzahl von Kunden anzusprechen. Der Ausbau des Marktes, etwa von regional auf bundesweit oder sogar international wird damit möglich.

Werbung in der Sauna ?

Digitale Werbung über das Internet ist mit, einer der wichtigsten Sektoren im Marketingbereich. Die Werbebranche lässt sich dafür täglich innovative Strategien einfallen, um die Vorteile ihrer Produkte der Öffentlichkeit aufzuzeigen. Beispielhaft soll im folgenden ein kurioser Gedankengang dargelegt werden, um ihnen die fantastischen Überlegungen von Marketingstrategen näher zu bringen.

Es gab tatsächlich einmal die Idee digitale Werbung auch in öffentlichen Sauna-Anlagen anzubieten. Die Sauna als Rückzugsort und Schwitzstube, sollte dabei aber weiterhin als Ort der Ruhe und Erholung erhalten bleiben und nichts von ihrem heißen Flair verlieren. Denkbar waren beispielsweise integrierte Großbildschirme über die dann Werbung ausgestrahlt werden könnte. Wie genau die Gemütsruhe der Saunagäste erhalten werden sollte, war im Detail nicht geklärt. Auch die Frage nach der rechtlichen Umsetzbarkeit wurde für dieses Vorhaben noch nicht angesprochen.

Ebenso überlegte man sich auch schon digitale Werbung in Sauna Zubehör einzubauen. So könnte zum Beispiel ein Bildschirm im Klimamesser eingebaut sein, über den Kundenwerbung betrieben wird. Allerdings waren auch hier noch technische und rechtliche Einzelheiten völlig ungeklärt.

Ob wir also irgendwann anstatt Saunaleuchte, Fußwanne und Aufgusskübel eher Bildschirme, Online-Zugänge und andere Möglichkeiten der Public Relations vorfinden steht noch in den Sternen. An diesem – zugegebenermaßen etwas skurrilen – Beispiel sollte jedoch eines zur Geltung kommen: Das Spektrum Werbung zu betreiben ist riesig und die tollkühnsten Ideen, haben schon öfter ihren Weg in die praktische Anwendung gefunden. Man sollte sich demnach nicht wundern, wenn man in der Sauna plötzlich neben dem Sauna Zubehör auch noch Werbemittel findet.

Durchgesetzt hat sich diese Überlegung noch lange nicht, vielleicht auch weil Onlinemarketing für sich schon so gut funktioniert, dass man mehr damit beschäftigt ist, diesen Bereich auszubauen als andere zu eröffnen. So bleibt uns die Saunakabine weiterhin als ungestörter Entspannungsort erhalten, während sich Onlinemarketing weiterhin seinen eigenen Weg im Netz bahnt. Vielleicht ist es auch ökonomischer im Internet ausführlich Werbung zu betreiben, um die Dominanz der Werbung dort aufrecht zu erhalten und Dampfbäder dagegen als Denkstätte für neue Marketingstrategien zu nutzen.

Bücher gehen online

Von den Papyrusrollen der Ägypter bis zum heutigen Online-Text hat sich eine erstaunliche Entwicklung getan. Bücher sind mittlerweile zu großen Teilen auch im Internet verfügbar. Sogar ganze Buchläden haben ihren Weg dorthin gefunden. Beispielsweise findet man mit wenigen Klicks auf der Computermaus einen Überblick über diverse Bibliotheken auf www.bundesweites-branchenbuch.de.

Das ist nicht besonders verwunderlich, denn das Internet erreicht heutzutage einen Großteil der Bevölkerung schnell und effizient. Viele Menschen verbringen ihre Freizeit fast ausschließlich am Computer, sodass Büchereien, aber auch andere Gewerbebranchen schon beinahe gezwungen sind, sich dort ebenfalls ihren Platz zu suchen. Zusätzlich zur Auflistung im Branchenbuch werben viele Büchereien und Verlage auf Internetseiten. Beliebtes Werbemittel ist dabei die Bannerwerbung, aber auch auf die vielen weiteren Werbemöglichkeiten wird zurückgegriffen.

Das auf www.bundesweites-branchenbuch.de zu erreichende Branchenbuch listet Geschäfte sogar nach Städten sortiert auf. Damit gelingt auf dem informationstechnischen, modernen Weg eine noch schnellere Orientierung über einen größeren Raum hinweg. Denn, wenn man früher ein Unternehmen, Arbeitsgebiet oder eine Branche ausfindig machen wollte, musste man sich ein entsprechendes Büchlein zulegen oder bei der richtigen Informationsstelle nachfragen. Das ist im Zeitalter der Onlinetechnologie nicht mehr nötig. Per Schlagwortsuche kann man sich eine Übersicht über viele Themengebiet aus der ganzen Welt „heran-klicken“.

Ob Bücher irgendwann komplett von digitalen Texten ersetzt werden, ist eine spannende Frage. Zumindest soviel kann man vorweg sagen: Aufgrund der hohen Effizienz des Onlinemarketing, werden wir sicherlich mehr Buchwerbung im Internet finden und vermutlich auch weitere E-Books. Dabei ist das nur die Spitze des Eisberges. Aber anhand des Buchhandels sieht man exemplarisch, dass sogar eine so ursprüngliche „Offline-Branche“ mittlerweile zur „Online-Branche“ geworden ist und es lässt sich erahnen wieviele weitere Betätigungsfelder im Online-Branchenbuch gefunden werden können.

Diese Entwicklung war aber rückblickend wohl kaum aufzuhalten, denn in gewöhnlichen Büchern lässt sich schwerer ein „Pop-Out-Effekt“ erzeugen, als mit digitalen Mitteln. Es ist aber eben auch so eine altehrwürdige Branche wie der Buchhandel auf die Aufmerksamkeit von potentiellen Käufern angewiesen.

Digitales Marketing und was es dafür braucht

Stark im Kommen ist derzeit das digitale Marketing. Dabei geht es vorwiegend um Werbung, die im Internet geschaltet wird. Das können kleine Videoclips sein, die bei den bekannten Videoportalen im Web geschaltet werden oder auch Bannerwerbung und Anzeigen, die in den Suchergebnissen der Suchmaschinen angezeigt werden. Digitales Marketing ist dabei ein wichtiger Wirtschaftszweig geworden, so dass immer mehr Menschen in diesem Bereich beruflich aktiv sind.

Dabei bietet dieser Beruf viele Vorteile, so lässt sich oftmals auch von zu Hause aus arbeiten. Lediglich ein PC und ein Internetanschluss, sowie das entsprechende Know-How sind dabei gefragt. Dennoch kann man auch hier nicht ausschließlich den einfachen Weg des Arbeitens von zu Hause aus wählen, denn hin und wieder sind Kundenbesuche eine Pflicht. Wer eine MPU wegen fehlerhaften Verhaltens im Straßenverkehr angeordnet bekommen hat, kann seine Kunden oftmals nicht besuchen. Denn gerade aufgrund der Weitläufigkeit des Internets und der Möglichkeiten im Bereich Kommunikation, sind die Kunden von Unternehmen für digitales Marketing oft weit verstreut, so dass sie nur mit dem Auto angefahren werden können.

Insofern ist auch digitales Marketing mit einem gewissen Kundenkontakt verbunden, so dass man diesen nicht außer Acht lassen sollte. Wenngleich die Fahrten zu Kunden eher selten vorkommen werden, muss man sie dennoch einplanen. Aber auch bei der Wahl der richtigen Strategie für ein erfolgreiches digitales Marketing sollten einige Punkte beachtet werden. Zunächst geht es natürlich um das Produkt oder die Dienstleistung, für die ein Marketingkonzept erstellt werden soll. Ebenso muss die Zielgruppe bestimmt werden, für die dieses Konzept gilt. Denn nur, wenn das Konzept auf die Zielgruppe abgestimmt wird, kann digitales Marketing auch den gewünschten Erfolg erzielen.

Wer sich also im Bereich digitales Marketing oder virales Marketing eine eigene Existenz aufbauen möchte, sollte sich im Vorfeld über die hierbei anfallenden Aufgaben klar werden, um so entsprechende Konzepte für das eigene Unternehmen erstellen zu können.

Werbung ist überall – on- und offline

Es ist wirklich erstaunlich, wie viel Werbung uns Menschen täglich umgibt. Um einmal deutlich zu machen, was ich damit meine, möchte ich Ihnen einmal einen gewöhnlichen Tagesablauf von mir schildern:

Bereits wenn ich morgens im Bad stehe, werde ich von einer Vielzahl an Marken überrumpelt. Meine Zahncreme, mein Waschgel, das Shampoo – alle Produkte, die ich nutze haben ein bestimmtes Logo, das ich mir durch die tägliche Nutzung der Produkte einpräge. In der Küche geht es nicht anders weiter. Meist läuft bei mir währenddessen das Radio, wo mir die verschiedensten Werbeslogans um die Ohren gehauen werden. In Kurzform sind das etwa solche wie Wohnung Bremen, hier einkaufen, günstige Versicherung oder leckeres Müsli – man kennt das ja.

Ich habe also bereits eine Vielzahl an Werbebotschaften aufgenommen, ohne dafür überhaupt das Haus zu verlassen! Ähnlich geht es weiter, sobald ich zum Bus laufe. Da ich in Bremen wohne, sehe ich auch hier oft Plakate mit der Aussage Wohnung Bremen, weitere Informationen hier oder die Plakatwerbung für unseren Radiosender. Die Markennamen, die mir von den Jacken der Businsassen entgegenspringen natürlich nicht zu vergessen! Während der Busfahrt komme ich an den üblichen Kaufhäusern und deren werbenden Schaufenstern vorbei.

Auf der Arbeit angekommen empfiehlt mir jemand gerade einen neuen Müsliriegel – Werbung! In meinem Mailpostfach sieht es nicht besser aus, denn ich bekomme tausende Newsletter auch mit den neuesten Wohnungen in Bremen, denn ich bin auf der Suche nach einer neuen Mietwohnung. Schließlich findet Werbung neuerdings nicht mehr nur offline statt! Abends vorm Fernseher geht die Werbeschlacht natürlich munter weiter, genau wie auch in den Zeitschriften, die ich lese. Nicht einmal eine gute Tageszeitung ist von Werbung verschont. Ich frage Sie daher: Wie soll man da nicht zur Konsumsau werden?!

Ist es denn bei so viel Werbung nicht verständlich, wenn wir andauernd das Bedürfnis haben, uns etwas Neues gönnen zu wollen oder etwas anderes ausprobieren zu wollen? Ich denke schon.

Online Werbung für Elektrische Zigarette

Das Rauchen ist eine Sucht, mit denen viele Menschen zu kämpfen haben. Viele der Raucher haben schon etliche Dinge ausprobiert, um von ihrem Laster loszukommen. Aber viele Möglichkeiten scheinen keine Früchte zu tragen und man verfällt immer wieder in seine alten Rauchergewohnheiten zurück. In den vergangenen Jahren wurde jedoch ein enormer Rückgang des Rauchens verzeichnet.

Die ist zum einen auf die immer ansteigenden Zigarettenpreise zurückzuführen und zum anderen auch auf die besseren Möglichkeiten, die bei der Suchtbekämpfung helfen können. Elektrische Zigarette? Sowas hätte man sich vor ein paar Jahren wohl nicht vorstellen können, dass einmal so eine Erfindung gemacht wird. Dabei wissen auch heutzutage viele Leute immer noch nicht, was eine elektrische Zigarette ist und was sie bewirkt.

Viele Raucher sind sich nämlich der vielen Möglichkeiten noch nicht bewusst, die man mittlerweile ausschöpfen kann, um von der Sucht loszukommen. Nikotinpflaster oder Kaugummis sind die typischen Mittel, die man sich in der Apotheke holt, um von dem Rauchen loszukommen. Oft sind diese Dinge jedoch nur wenig erfolgreich, denn neben dem Nikotingehalt, sind es vor allem die Gewohnheiten, die die Sucht ausmachen.

So ist man gewohnt, nach dem Essen eine Zigarette zu rauchen. An dieser Stelle kommt nun die elektrische Zigarette ins Spiel. Anstelle einer richtigen Zigarette nimmt man nämlich die E-Zigarette in die Hand. Sie gibt ebenso Rauch von sich, nur mit dem Unterschied, dass man kein Nikotin einatmet.

Es ist zu bedauern, dass viele Menschen diese Art der Suchtbekämpfung noch nicht kennengelernt haben. Herstellungsfirmen der elektrischen Zigarette sollten sich deshalb vor allem Online stark machen und auf stark besuchten Seiten wie Google oder Facebook gezielt Werbung machen. Online Werbung ist schließlich heutzutage fast effektiver als TV-Werbung da die Menschen enorm viel Zeit im Internet verbringen.

Werbung effektiv einsetzen

Wie effektiv ist eigentlich Werbung? Diese Frage lässt sich leicht klären. Setzt man Werbung richtig ein, so lassen sich enorm hohe Einnahmen damit einbringen. Nicht umsonst zahlen Unternehmen Millionen dafür, dass ein Promi für das eigene Produkt Werbung macht. Vor allem bei Haarshampoos wurde nachgewiesen, dass wirklich die Produkte mehr verkauft werden, die auf Plakaten oder speziell in Werbefilmen gezeigt worden sind.

Doch woran liegt es, dass vor allem mit Haarshampoos effektiv über das Fernsehen geworben werden kann? Zum einen muss man natürlich die Probleme sehen, die mit gewissen Shampoos bekämpft werden können. Trockenes Haar beispielsweise ist viele Frauen ein Begriff und sie kämpfen darum, es wieder in den Griff zu bekommen. Vor allem das weibliche Geschlecht ist auf Werbungen dieser Art immer sehr leicht zu ködern.

Es muss natürlich darauf geachtet werden, dass die Werbemaßnahme überzeugend ist. In der ganzen Mange der Werbespots muss man herausstechen, weswegen man ruhig ein bisschen mehr Geld für das passende Werbekonzept ausgeben sollte. Ist die Werbung nämlich ansprechend , so lassen sich Frauen eher davon überzeugen, dass genau dieses Shampoo die Lösung schlechthin für das trockene Haar sei.

Die Tipps und Tricks der Werbung sollten jedoch die Qualität des Produktes in keinster Weise schmälern. Man kann generell nicht sagen, dass alles, was in der Werbung gelobt wird, in Wirklichkeit weniger gut ist. Natürlich präsentiert man sein Produkt auf eine sehr positive Art und Weise. Auf der anderen Seite ist natürlich zu bedenken, dass sich Fernsehwerbung nur angesehene Firmen leisten können, die bereits über hohe Umsatzzahlen verfügen, was wiederum für die Qualität der Produkte spricht.

So darf man sich als Frau schon einmal von den wunderschönen Werbeaufnahmen im Fernsehen verzaubern lassen und beim Kauf des Shampoos darauf hoffen, dass auch das eigene Haar bald so aussieht wie das der Models im Fernsehen.

Die richtige Werbemaßnahme finden

Wie wird man als Unternehmen richtig erfolgreich? Diese Frage kann wohl nicht einfach beantwortet werden, da immer mehrere Faktoren am Erfolg einer Firma beteiligt sind. Zum einen müssen die Produkte der Firma qualitativ hochwertig sein, sodass sich ein dauerhafter Kundenstamm aufbauen kann. Nur mit Käufern, die über Jahre hinweg mit dem Unternehmen zufrieden sind und demnach die Produkte kaufen, kann man auf die Dauer Erfolg haben.

Ein wichtiger Punkt nimmt die Werbung ein. Sie ist dafür verantwortlich, dass die Produkte auch anständig an den Mann gebracht werden. Das beste Produkt nützt nichts, wenn es nicht ordentlich vermarktet wird. Häufig nimmt die passende Werbung einen hohen Einfluss auf die Verkaufszahlen. Das Produkt kann noch so gut und noch so hochwertig sein, wenn es jedoch nicht richtig vermarktet wird, kann es trotzdem passieren, dass es nicht gekauft wird.

Man muss sich nur einmal vorstellen, wie oft es einem selbst schon so gegangen ist, dass man sich hat von der Werbung leiten lassen. Unter Werbung ist hier nicht nur die Fernsehwerbung gemeint, sondern auch jegliche andere Werbemaßnahmen, die man auf den ersten Augenblick nicht einmal als Werbung identifizieren kann. Steht man beispielsweise im Supermarkt und wählt das Produkt aus, so entscheidet man sich oft für den Artikel, bei dem einem die Verpackung am ehesten zusagt.

Hinter dieser Verpackung steht ein mehrköpfiges Werbeteam mit verschiedenen Textern und Graphikdesignern, die wochenlang damit beschäftigt sind, sich zu überlegen, wie man die Verpackung des Produktes so gestalten kann, dass die Käufer es anderen, ähnlichen Artikeln vorziehen.

Ein Unternehmen sollte daraufhin folgern, dass es sich wirklich lohnt, einen erheblichen Teil des Budgets in die Werbung zu stecken, da die dafür verantwortlich ist, die produzierten Produkte an den Mann zu bringen.