Werbung in der Sauna ?

Digitale Werbung über das Internet ist mit, einer der wichtigsten Sektoren im Marketingbereich. Die Werbebranche lässt sich dafür täglich innovative Strategien einfallen, um die Vorteile ihrer Produkte der Öffentlichkeit aufzuzeigen. Beispielhaft soll im folgenden ein kurioser Gedankengang dargelegt werden, um ihnen die fantastischen Überlegungen von Marketingstrategen näher zu bringen.

Es gab tatsächlich einmal die Idee digitale Werbung auch in öffentlichen Sauna-Anlagen anzubieten. Die Sauna als Rückzugsort und Schwitzstube, sollte dabei aber weiterhin als Ort der Ruhe und Erholung erhalten bleiben und nichts von ihrem heißen Flair verlieren. Denkbar waren beispielsweise integrierte Großbildschirme über die dann Werbung ausgestrahlt werden könnte. Wie genau die Gemütsruhe der Saunagäste erhalten werden sollte, war im Detail nicht geklärt. Auch die Frage nach der rechtlichen Umsetzbarkeit wurde für dieses Vorhaben noch nicht angesprochen.

Ebenso überlegte man sich auch schon digitale Werbung in Sauna Zubehör einzubauen. So könnte zum Beispiel ein Bildschirm im Klimamesser eingebaut sein, über den Kundenwerbung betrieben wird. Allerdings waren auch hier noch technische und rechtliche Einzelheiten völlig ungeklärt.

Ob wir also irgendwann anstatt Saunaleuchte, Fußwanne und Aufgusskübel eher Bildschirme, Online-Zugänge und andere Möglichkeiten der Public Relations vorfinden steht noch in den Sternen. An diesem – zugegebenermaßen etwas skurrilen – Beispiel sollte jedoch eines zur Geltung kommen: Das Spektrum Werbung zu betreiben ist riesig und die tollkühnsten Ideen, haben schon öfter ihren Weg in die praktische Anwendung gefunden. Man sollte sich demnach nicht wundern, wenn man in der Sauna plötzlich neben dem Sauna Zubehör auch noch Werbemittel findet.

Durchgesetzt hat sich diese Überlegung noch lange nicht, vielleicht auch weil Onlinemarketing für sich schon so gut funktioniert, dass man mehr damit beschäftigt ist, diesen Bereich auszubauen als andere zu eröffnen. So bleibt uns die Saunakabine weiterhin als ungestörter Entspannungsort erhalten, während sich Onlinemarketing weiterhin seinen eigenen Weg im Netz bahnt. Vielleicht ist es auch ökonomischer im Internet ausführlich Werbung zu betreiben, um die Dominanz der Werbung dort aufrecht zu erhalten und Dampfbäder dagegen als Denkstätte für neue Marketingstrategien zu nutzen.